IMG_20160507_135701_HDR

Ohhhhh mannnn.
Wir waren zu spät im Bett. Dann sind wir am Vormittag zu zweit gelaufen und haben viel getratscht. War schön und hat sicherlich auch einerseits von den lahmen Beinen abgelenkt und motiviert, aber ich glaube es hat auch viel Energie gekostet.
Mittags haben sich die Wege von Lisa und mir getrennt und ich bin die zweite Hälfte des Tages alleine gelaufen. Ah ja, wir haben es auch zu zweit geschafft ein bissel vom Weg abzukommen -sogar zwei mal- leider hat das zeit und ein paar Meter gekostet….. Die Tagesetappe war dann so um die 30 Kilometer. Ich glaube es hat ihr Spaß gemacht mit mir die Muschelzeichen zu suchen und einfach so durch die Natur zu gehen. Klar zu der Jahreszeit, wo alle Bäume blühen und bei dem traumhaften Wetter das wir hatten, kann man ja nicht anders als begeistert zu sein. Bin gespannt wo Lisa bald mal pilgern wird :-)

IMG_20160507_104932_HDR

Die Strecke war sehr abwechslungsreich, durch den Wald, auf kleinen Trampelpfaden, an der Straße ein Stück, auf Waldwegen, durch kleine Ortschaften. Möglichkeiten zum Einkaufen und Einkehren.
Im Schönbucher Wald habe ich unendlich kämpfen müssen weiterzugehen. IMG_20160507_143245_HDR

In Bebenhausen dachte ich ans Aufgeben für den Tag. Aber ich habe Ehrgeiz (wo auch immer der herkommt, früher war mir sowas fremd). Und ich bin die letzten fünf Kilometer bis Tübingen noch (bergauf!) gegangen. In Tübingen habe ich dann eine lange Treppe erwischt, die hat mir vollends den Rest gegeben für den Tag. Ich bin nur noch geschlichen, statt zu gehen.

IMG_20160507_164823_HDR
An diesem Tag habe ich eine Gruppe pilgernder Frauen kennengelernt, die ich dann am nächsten Tag am Abend tatsächlich nochmal getroffen habe. Die Damen gehen wohl im August weiter, tolle Pläne. Ich muss auch bald schauen wann ich weitergehen kann…

Happy als ich bei meinem Cousin und seiner Freundin war und unter ihre Dusche konnte. Wie toll sich sowas anfühlen kann – juhuuu. Und dann ein toller Ausklang in Tübingen Altstadt mit Falafel, Weisswein und netten Gesprächen.
Und in der Nacht – husten, husten, husten…. ;(IMG_20160507_203033_HDR

 

IMG_20160507_205158_HDR